„Deutschland rettet Lebensmittel!“ – Aktionswoche 2020

„Deutschland rettet Lebensmittel!“ – Aktionswoche 2020

Die erste bundesweite Aktionswoche unter dem Motto „Deutschland rettet Lebensmittel!“ findet vom 22. bis 29. September 2020 statt.

Aktionswoche

Gemeinsam aktiv 

Lebensmittelabfälle reduzieren kann jede*r! Unsere Lebensmittel sind es wert! Diese klare Botschaft vermitteln in der im September stattfindenden Aktionswoche zahlreiche Aktive aus ganz Deutschland. Die Teilnehmenden werben für mehr Lebensmittelwertschätzung und setzen mit vielfältigen Aktionen ein Zeichen, um unsere Lebensmittel vor der Verschwendung zu retten. 
Ob Privatperson, Unternehmen, Verein oder Verband – Seien auch Sie mit Ihrer Idee dabei!    

Niedersachsen macht mit 

Auch in Niedersachsen gibt es zahlreiche Engagierte. Wir vom ZEHN sind Partner der Aktionswoche für Niedersachsen und koordinieren diese als Vernetzungspunkt vor Ort. Interessierte erhalten von uns alle relevanten Informationen, Unterstützung beim Einreichen ihrer Teilnahme und Hilfestellungen bei individuellen Fragen. 

Netzwerk - © Robert Kneschke - stock.adobe.com
Idee - © Maren Schulze

Volle Bandbreite  

Wie kann Schüler*innen Lebensmittelwertschätzung nähergebracht werden? Wie lässt sich die Betriebskantine nachhaltiger und mit weniger Abfall betreiben? Welche spannenden Informationen erfahren Podcast-Hörer*innen? Und wie wird am Supermarktregal auf Lebensmitteverschwendung hingewiesen? Alle Aktionen aus Niedersachsen und deutschlandweit werden auf www.deutschland-rettet-lebensmittel.de vorgestellt. 
 

Nationale Strategie

Die bundesweite Aktionswoche für mehr Lebensmittelwertschätzung ist eine gemeinsame Initiative von Zu gut für die Tonne! des BMEL und der Ministerien der Länder.  Sie ist Teil der Umsetzung der Nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung des BMEL. Ein Ziel der Strategie ist es, auf Handels- und Verbraucherebene die Lebensmittelverschwendung pro Kopf bis 2030 zu halbieren.

Apfel zu gut für die Tonne - © BMEL

Sie haben eine Idee, wie Sie in Ihrem Umfeld zu mehr Lebensmittelwertschätzung beitragen können? Oder Sie sind bereits aktiv gegen Lebensmittelverschwendung?

Dann teilen Sie uns und der Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel!“ Ihre Aktion mit.

So einfach geht’s:

Beschreiben Sie Ihre Aktion nach den vorgegebenen Content-Anforderungen und schicken Sie die Beschreibung als Word-Dokument an . Anschließend wird Ihr Engagement auf www.deutschland-rettet-lebensmittel.de vorgestellt.

Nutzen Sie für Ihre Teilnahme auch die kostenlos zur Verfügung gestellten Materialien.

Während der Aktionswoche wird eine breite bundesweite Öffentlichkeitsarbeit praktiziert, über die auch Ihre Aktivität präsentiert wird.

Als Partner der Aktionswoche für das Land Niedersachsen stehen wir Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung und sind Ihnen beim Einreichen Ihrer Aktion behilflich. Kontaktieren Sie uns gern.

 

So viel Engagement muss gezeigt werden.
Banner, Poster, Sticker sowie andere Info- und Werbematerialien für die Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel!“ stehen allen Interessierten frei zur Verfügung.

Für die Kommunikation und Werbung der Aktionen gibt es eigens angefertigte Aktionsmaterialien. Bei einigen Materialien besteht die Möglichkeit, eigene Logos und Texte zu platzieren.

Zur Materialübersicht der bundesweiten Aktionswoche

Die Initiative Zu gut für die Tonne! stellt Informations- und Werbematerialien in Form von Flyern, Broschüren, Aufklebern, Postkarten und Postern zum Thema Lebensmittelverschwendung bereit. Auch haben sie die Inhalte als Schulmaterial aufbereitet.

Die Materialien stehen bei Zu gut für die Tonne! kostenlos zum Download bereit oder können auf der Seite des BLE-Medienservice bestellt werden.

 

zurück
Gelbes Band – Das Ernteprojekt

Gelbes Band – Das Ernteprojekt

Das ZEHN hat das Ernteprojekt „Gelbes Band“ nach Niedersachsen geholt. Teilnehmende private und öffentliche Obstbaumbesitzer können ungenutztes Obst mit anderen teilen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.